www.weill.ch

Willkommen

Eine Brit Milah oder eine Beschneidung ist immer ein wichtiges Ereignis für die Eltern, wie für den Neugeborenen.

Deshalb wird dies in aller Regel auch in kleinerem oder grösserem Rahmen entsprechend gefeiert.

Wo sollte der Brit, die Beschneidung stattfinden:

- Zuhause
- Synagoge
- Gemeindezentrum
- Eltern
- Saal

Wen möchten Sie Einladen

- Familie
- Rabbiner
- Freunde
- Arbeitskollegen
- Gemeindemitglieder

Zu ehrende Personen

- Vater
- Bruder
- Rabbiner
- Verwandte
- Freunde

Zu vergebene Ehren

- Gevatterin (nimmt das Kind von der Mutter und übergibt es dem Gevatter)
- Gevatter (bringt das Kind nach vorne zum Geschehen und übergibt es entweder nummer 3 oder dem Vater / Mohel)
- Nimmt das Kind vom Kvatter und legt es auf den Stuhl des Elijahu
- Sandek (hält das Kind während der Beschneidung)
- Hält das Kind bei dem Gebet der Namensgebung
- Kavod Lebracha - sagt das Gebet den Kiddusch der Namensgebung
- Benschen (vorausgesetzt, es gibt eine Seudat Mizwa)
- Gerne ist Ihnen ihr Rabbiner oder ich bei der Wahl der Personen behilflich.

Gibt es eine Mahlzeit

- Eine Seudat Mizwah (Essen zu Ehren des Gebotes) Festmahl aus Anlass der Erfüllung eines Gebotes
- Apero
- Kaffe und Kuchen

Ist für alle Anwesende der von Ihnen gewählte Ort koscher genug?